Können Sie auf meine Daten zugreifen?

Sie befinden sich hier:
← Alle Themen

Antwort: NEIN!

Anders als bei Online-Diensten liegen Ihre Daten auf Ihrem Computer-System, in Ihrem Netzwerk bzw, auf Ihrem lokalen Rechner und ich habe zu keinem Zeitpunkt irgendeinen unbeaufsichtigten Zugriff darauf.

Bei Online Diensten stellt sich die Frage, ob dort überhaupt die DSGVO eingehalten wird, wenn Sie Schuldner- oder Gläubigerdaten erfassen. Dazu bräuchten Sie einen sogenannten „AV-Vertrag“ mit dem Anbieter, da dieser ja theoretisch auf Ihre Daten zugreifen könnte. Haben Sie dies nicht, so stellt dies i.d.R. einen Verstoß gegen die Datenschutzgrundverordnung dar.

Dieses Problem haben Sie bei meiner Software nicht. Sie erzeugt Dateien, ähnlich wie Excel- oder Word-Dateien die einfach auf Ihrem System gespeichert werden und diese können Sie bzw. Ihr EDV-Verantwortlicher hinreichend durch ein Berechtigungskonzept schützen.

Es kommt auch gelegentlich vor, dass ich bei Fragen zu bestimmten Punkten der Software eine Forderungsaufstellung zuschicken lasse.
Dafür gibt es im Programm einen extra Punkt „aktuelle Forderungsaufstellung anonymisiert an Support schicken“.

Hierbei werden die persönlichen Daten von Gläubigern und Schuldner aus den Kopfdaten und dem Dateinamen in einer Kopie der Datei entfernt und diese Kopie an mich geschickt.
Sie brauchen also auch dabei keine Sorge wegen Datenschutzproblemen haben.

Dies passiert auch nur, wenn Sie dies ausdrücklich im Menü auswählen, muss also von Ihnen initiiert werden.

Fragen?
(0331) 243 44 701 anrufen.