Forderungsaufstellung nach § 367 BGB

Eine Forderungsaufstellung ist eine chronologische Liste von einer oder mehreren Hauptforderungen eines Gläubigers einschließlich Kosten der Beitreibung wie Mahn- und Inkassogebühren, Rechtsanwalts- und Gerichtskosten sowie angefallener Zinsen.

Zahlungen des Schuldners werden nach § 367 BGB zunächst mit den Kosten, dann den Zinsen und zuletzt mit der Hauptforderung verrechnet. Die Parteien können eine andere Anrechnung vereinbaren.


Muster Forderungsaufstellung

Muster einer Forderungsaufstellung mit verjährten Zinsen
Muster einer Forderungsaufstellung mit verjährten Zinsen

Ein Beispielausdruck der Software Forderungsaufstellung 367 mit verjährten Zinsen und Anrechnung nach § 367 BGB.


Wie erstelle ich eine Forderungsaufstellung?

Sie können das Muster als Vorlage für eigene Forderungsaufstellungen nach § 367 BGB verwenden. In der ersten Zeile beginnen Sie mit der Hauptforderung.

Neue Buchungen werden chronologisch in je einer neuen Zeile dargestellt. Bei jeder Buchung berechnen Sie immer zunächst die neuen Zinsen bis zum neuen Buchungstag.

Kosten (Mahnkosten, Inkassokosten, Anwaltsgebühren und Gerichtskosten) tragen Sie in einer eigenen Spalte ein. Falls es sich um verzinsliche (festgesetzte) Kosten handelt, müssen Sie diese separat verzinsen.

Ist nicht anderes bestimmt, werden Zahlungen in folgender Reihenfolge verrechnet: zunächst mit den unverzinslichen Kosten, dann mit den Zinsen auf Kosten, dann mit den verzinslichen Kosten, dann mit den Zinsen auf die Hauptforderung und zuletzt mit der Forderung.

Der Saldo zum Buchungstag wird durch Addition der Restbeträge an Kosten, Kostenzinsen, Hauptforderung und darauf anfallende Zinsen berechnet.

Foto: Mann steht vor Wandtafel mit vielen Formeln
Zu kompliziert? Nutzen Sie die bewährte Software Forderungsaufstellung 367

Kostenlose Software
  hier downloaden.


Vorteile unserer Software

Praxiserprobt und bewährt

Die Software Forderungsaufstellung 367 wird in der Rechtsabteilung eines großen mittelständischen deutschen Unternehmens mit Bundesbeteiligung eingesetzt, für die es auch entwickelt wurde. Viele kleinere und mittlere Kanzleien, Gerichte, Behörden, Inkassobüros und andere Anwender setzen sie erfolgreich ein.

Ich freue mich seit der ersten verkauften Lizenz über sehr viele positive Rückmeldungen. Gleichzeitig sind viele Wünsche und Anregungen aus der Praxis in die Weiterentwicklung eingeflossen.


Übersichtliche Aufstellung

Sowohl beim Arbeiten mit der Software als auch im Ausdruck für Mandant oder Schuldner bleibt unsere Forderungsaufstellung überschaubar und übersichtlich und auch von einem Laien lesbar.

Screenshot: Hauptfenster Software Forderungsaufstellung 367
Übersichtliche Darstellung am Monitor und im Ausdruck

Anders als in einigen Wettbewerbsprodukten, wo Sie einfach nur verwirrende Zahlenkolonnen sehen, ist bei uns alles in einer gut nachvollziehbaren Tabelle geordnet. Die komplexen Prozesse der Verrechnung nach § 367 BGB werden auf einmal klar und einfach.

Gläubiger und Mandanten, aber auch Rechtspfleger beim Mahn- oder Vollstreckungsgericht werden schnell nachvollziehen können, wie die Kalkulation zustande kam und stets die Aufstellungen akzeptieren.


Einfache, verständliche Handhabung

Bisher gab es keinerlei Probleme bei der Nutzung der Software. Sie wird intuitiv verstanden und bedarf kaum der Erklärung.

Die Software Forderungsaufstellung 367 ist seit Jahren praxiserprobt und ich arbeite ständig an großen und kleinen Verbesserungen der Ergonomie.


Integrierte Berechnung von Gerichtskosten und Anwaltsgebühren

Berechnen Sie Anwalts- und Gerichtsgebühren in Abhängigkeit von Hauptforderung und Instanz. Mit einem Klick übernehmen Sie die Daten in die Forderungsaufstellung.

Screenshot: Berechnung von Gerichts- und Anwaltsgebühren
Kostenrechner Gerichts- und Anwaltsgebühren

Komfortabel – von Forderungsexperten empfohlen

Erfassen Sie  wiederkehrende Buchungen (Zahlungen und Forderungen) automatisch und erleichtern sich damit die die Arbeit erheblich.

Ermitteln Sie verjährten Zinsen und übernehmen Sie titulierte Zinsen in die Hauptforderung.

Mit dem integrierten Zahlungsplan berechnen Sie den Verlauf der Forderungsaufstellung in der Zukunft. So haben Sie eine Grundlage für eine Ratenzahlungsvereinbarung mit dem Schuldner. Übernehmen Sie fällige Zahlungen automatisch in die Forderungsaufstellung.

Kostenlose Software
  hier downloaden.


Sofort netzwerkfähig – unkompliziert und stets verfügbar

Die Forderungsaufstellung Software ist sehr flexibel und einfach in der Installation. Sie benötigen keine Datenbank-Software und greifen einfach von verschiedenen Arbeitsplätzen auf die Forderungsaufstellungen zu.

Öffnen Sie die erstellten Dateien durch Doppelklick im Explorer, genau wie ein Word- oder Excel-Dokument. Oder schicken sie diese einfach per E-Mail an einen Kollegen zur Information oder Weiterbearbeitung.


Auch unterwegs und vor Ort einsetzbar

Nehmen Sie die Forderungsaufstellungen ohne nennenswerten Aufwand auf Ihrem Notebook mit zu Gericht, zum Mandanten oder zum Gegner und bearbeiten Sie diese auch dort.

Rechnen Sie bei Vergleichsverhandlungen schnell über den Zahlungsplan aus, was Sie oder den Mandanten eine bestimmte Variante kosten würde.

Geben Sie das Ergebnis als PDF-Datei aus und leiten diese gleich vor Ort per E-Mail an Geschäftspartner oder Schuldner weiter.


Günstige Lizenzpreise

Der größte Vorteil unserer Forderungsaufstellungs-Software ist der günstige Preis. Für einen einmaligen Kaufpreis erhalten Sie eine Lifetime-Lizenz für die vermutlich beste Software zur Forderungsberechnung am Markt.


Keine Updategebühren, keine laufenden Kosten, keine Abhängigkeit

Sie zahlen keine monatlichen Gebühren, keine Wartungspauschalen oder Ähnliches.

Stellen Sie den Basiszins der EZB selbst ein, das Programm erinnert Sie alle 6 Monate daran.

Screenshot: EZB Basiszinssätze bearbeiten
EZB Basiszinssätze bearbeiten

Mit einem Klick direkt in der Software erfahren Sie schnell den aktuellen Zinssatz von der Internet-Seite der Bundesbank. Dadurch sind Sie auch in Zukunft unabhängig, sparen Kosten und Zeit: ein Softwareupdate ist dafür nicht erforderlich.


Support und Updates ein Jahr kostenlos

Mit dem Kauf der Forderungsaufstellung 367 erhalten Sie ein ganzes Jahr lang Support per Fernwartung, Mail und Telefon.

Alle Updates (auch bei neuen Versionen der Software) sind innerhalb der ersten 12 Monate im Preis enthalten. Sie brauchen also keine Angst zu haben, dass gleich nach Ihrem Kauf eine neue Version herauskommt und Sie im Regen stehen.

Und das Beste:  kleine Updates (innerhalb einer Version) erhalten Sie unbegrenzt kostenfrei!


Excellenter Service

Die Forderungsaufstellung wird ständig weiterentwickelt. Es gibt immer wieder kleinen oder großen Zusatzkomfort, den wir in die Software eingebaut haben. Ich gehe gerne auf Kundenwünsche ein. Eine direkte Ausgabe als PDF-Datei oder einen einfachen Kalkulator, der Umrechnungen der Forderungsbeträge auf Knopfdruck vornimmt, sind auf Anregungen der Anwender zurück zu führen.

Ich lasse Sie mit Fragen zur Forderungsaufstellung nicht im Stich!
Keine Wartschleifenmusik-Konzerte, versprochen. Ich bin entweder erreichbar oder rufe Sie schnellstmöglich zurück. Meine Kunden loben durch die Bank den ausgezeichneten Support!

Auch individuelle Anpassungen sind möglich, sprechen Sie mich an.


Kostenlose Testversion

Testen Sie die Software am besten gleich kostenlos und unverbindlich. Fordern Sie einen Download-Link an und probieren Sie den Funktionsumfang der Software unbegrenzt auf Herz und Nieren.

Kostenlose Software
  hier downloaden.